Öffnungszeiten Büro: Dienstags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr in der Kaiserstraße 118 , Würselen

Aktuelles

Ein Herz Hat Keine Fenster

Ein Herz hat (k)ein Fenster

In unseren diversen Beratungsangeboten und im nahezu täglichen Kontakt mit den verschiedensten Problemen vieler Geflüchteter erleben wir immer wieder die Notwendigkeit, den Betroffenen Zugang zu professioneller Hilfe in psychologischen und sozialen Belangen zu vermitteln. Dies gestaltet sich individuell nicht immer so direkt wie notwendig.

Um die Menschen in ihren ungeklärten Lebenslagen nicht alleine zu lassen, wollte der Förderkreis Asyl Würselen e.V. den Menschen ein regelmäßiges Kontaktangebot machen.

Erst mit der ehrenamtlichen Beteiligung einer erfahrenen Psychiaterin wurde es dann möglich, Menschen, die alle aufgrund ihrer Flucht-Geschichte schon schwer belastet sind und die aus unterschiedlichsten Gründen dringend Hilfen für ihre Zukunft in Deutschland brauchen, ein kontinuierliches Angebot zu machen.

In dieser Funktion gibt es jetzt seit eineinhalb Jahren eine offene Gruppe, die sich regelmäßig 14tägig im ev. Gemeindezentrum in Broichweiden trifft.

Die deutlich heterogene Gruppe aus überwiegend geflüchteten Menschen und einigen ehrenamtlich tätigen Menschen spiegelt einerseits klar und komplex die grenzwertigen und oftmals nahezu aussichtslosen Ist-Zustände und erlaubt dennoch gleichzeitig die individuellen Probleme und Nöte nicht nur als aussichtslose, eigene Last zu sehen.
Der Austausch mit anderen Geflüchteten, aber durchaus auch mit den Erfahrungen der „Helfer“ schafft in der Kontinuität konkrete Entlastungen wie auch Momente der Entspannung und gelebtes Zutrauen.

Hier treffen durchaus divergierende Erfahrungswelten aufeinander. Da, wo das Leben uns verbindet, da, wo es uns trennt, wird es zu unserem Thema. Wir teilen, wir nehmen Anteil in einer gemeinsamen Welt. Wir fragen uns, was Gemeinsamkeit ist, was uns trennt oder verbindet, ohne Leid auszublenden. So kann uns die Vielfalt unserer Gefühle und unserer Geschichten auch verbinden. Und ja, wir träumen auch gemeinsam von einem friedvollen und solidarischen Leben in der Zukunft.

Dass sich das Angebot im Kern etablieren ließ und immer wieder offen ist für neue Begegnungen wie neue Herausforderung unterstreicht nicht nur, dass hier konkret und verbindlich gearbeitet wird, in dieser Gruppe kann Zuversicht und erweitertes Selbstverständnis gelebt werden.

Für Kontaktanfragen wenden Sie sich bitte an Christel Schwenger (Vorstand Förderkreis Asyl Würselen e.V.) Christel.schwenger@web.de